Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Ammerland Klinik GmbH
Lange Straße 38
26655 Westerstede

Vertreten durch:

Hauptgeschäftsführer Robert Hoffmeister
Medizinischer Geschäftsführer Dr. Matthias Haut

Kontakt:

Telefon: +49 (0)4488 50 – 0
Telefax: +49 (0)4488 50 – 4999
E-Mail: info(at)ammerland-klinik.de

Gesellschafter:

Landkreis Ammerland

Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Maria Bruns

Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB120783

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE192238217

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Robert Hoffmeister
Hauptgeschäftsführer der Ammerland-Klinik GmbH
Lange Straße 38
26655 Westerstede

Redaktion, Konzept, Gestaltung:
schönknecht : kommunikation
gesellschaft für public relations und marketing mbh
Stadtdeich 3
20097 Hamburg
Telefon: 040.30 38 26-70
Telefax: 040.30 38 26-74
E-Mail: info(at)schoenknecht-kommunikation.de
www.schoenknecht-kommunikation.de

Technische Umsetzung
:
heroldhansen GbR

Bilder:

Burkhard Brocke, Ammerland-Klinik GmbH
Heinz Josef Kessen, Ammerland-Klinik GmbH
Roland Zenner, Ammerland-Klinik GmbH
Praxis Dr. Breuer, Dr. Knecht Westerstede
Praxis Dr. Burmeister, Dr. Schipper Bad Zwischenahn
Ambulantes Kardiologisches Zentrum Westerstede
Orthopädische Gemeinschaftspraxis Cramer, Meyer, Heimburger, Kaus Westerstede
Pneumo Zentrum Oldenburg
Therapiezentrum Westerstede
Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie Westerstede
HPC Oldenburg

Bei der Erstellung von www.ammerland-klinik.de wurde außerdem auf Bilder aus den folgenden Archiven zurück gegriffen:

http://www.shutterstock.com
karen roach
wavebreakmedia
Dmitry Naumov
Valerie Potapova
rista
moggara12
YanLev
BESTWEB

http://de.fotolia.com/
Photo-K

Beschwerderecht:

Jede betroffene Person kann ihr Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts bei einem mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Niedersachsen ist die zuständige Aufsichtsbehörde:
LfD Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Tel.: 0511 - 1204500, Fax: 0511 – 1204599.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte:

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz:

Die Gewährleistung des Datenschutzes - der Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte - ist uns ein wichtiges Anliegen.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis (z.B. beim Online-Bewerbungs-Portals oder Grußkarten etc.). Diese Daten werden ohne Ihre Einwilligung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich gern an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden:

Ammerland-Klinik GmbH
Datenschutzbeauftragter
Lange Straße 38
26655 Westerstede

datenschutz(at)ammerland-klinik.de


Begriffsbestimmungen zum Datenschutz

Hinsichtlich der verwendeten Begriffe, wie z.B. "Verarbeitung", "Verantwortlicher" oder "Auftragsverarbeiter" verweisen wir trotz unserer nachfolgenden Begriffsbestimmungen zusätzlich auf die Definitionen insb. im Art. 4 der DS-GVO.

In dieser Datenschutzerklärung und auf unserer Internetseite, sowie in Formularen die in unserer Klinik angewendet werden, finden unter anderem folgende Begrifflichkeiten Verwendung:

1) Personenbezogene Daten

Hierunter sind alle Informationen zu verstehen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Eine natürliche Person wird als identifizierbar angesehen, wenn sie (direkt oder indirekt) mittels Zuordnung zu Kennungen, wie Name, Kunden- oder Kennnummer, Standortdaten, Online-Kennung (z.B. Cookie) oder besonderen Merkmalen identifiziert werden kann. Besondere Merkmale sind bspw. Angaben zur physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität von natürlichen Personen.

1a) Betroffene Person

Eine betroffene Person ist jede identifizierbare oder identifizierte natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem (für die Verarbeitung) Verantwortlichen verarbeitet werden.

2) Verarbeitung

Verarbeitungstätigkeiten können sein: Erhebung, Erfassung, Organisation, Ordnen, Speicherung, Anpassung oder Veränderung, Auslesen, Abfragen, Verwendung, Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, Abgleich oder die Verknüpfung, Einschränkung, Löschen oder Vernichtung. Eine Verarbeitung ist jeder (mit oder ohne Einsatz automatisierter Verfahren durchgeführte) Vorgang bzw. jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten.

3) Einschränkung der Verarbeitung

Bei einer Einschränkung der Verarbeitung werden personenbezogene Daten mit dem Ziel markiert, eine künftige Verarbeitung einzuschränken. Die Markierung ist insb. dann sinnvoll, wenn eine Löschung der Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten (z.B. Aufbewahrungsfristen) nicht möglich ist.

4) Profiling

Der Begriff Profiling beschreibt eine automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass personenbezogenen Daten dazu verwendet werden, bestimmte persönliche Aspekte einer natürlichen Person zu bewerten, zu analysieren oder bspw. Verhalten vorherzusagen. Aspekte sind bspw. Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsorte oder Ortswechsel.

5) Pseudonymisierung

Durch Pseudonymisierung werden personenbezogener Daten anonymisiert verarbeitet, so dass diese Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zuzuordnen sind. Sofern geeignete technische und organisatorische Maßnahmen die Trennung der jeweiligen Informationen gewährleisten, können die personenbezogenen Daten weder einer identifizierten noch einer identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

6) Verantwortliche Stelle, Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortliche Stelle, Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

7) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person (bspw. Unternehmen), Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

8) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden (auch Dritte, s.u.). Behörden, die nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten personenbezogene Daten erhalten, gelten nicht als Empfänger, wenn sie einen Untersuchungsauftrag erfüllen.

9) Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der direkten Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

10) Einwilligung

Eine Einwilligung ist eine von der betroffenen Person freiwillig für einen bestimmten Zweck in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Cookies

Als "Cookies" werden Dateien bezeichnet, die auf den Bildschirmgeräten der Nutzer vom Browser gespeichert werden. Cookies können unterschiedliche Angaben enthalten. Ein Cookie dient primär dazu, Angaben eines Besuchers/zu einem Besucher (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Online-Angebotes zu speichern. Als "Session-Cookies" werden temporäre Cookies bezeichnet. Diese werden gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Online-Angebot verlassen hat und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs eines Online-Shops oder ein Login-Status gespeichert werden. Permanente Cookies bleiben hingegen auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. In einem Cookie können die Interessen der Besucher gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden können. Dabei kann es sich auch um Cookies von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Online-Angebot betreibt, handeln.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Gemäß Art. 13 DS-GVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern diese in der Datenschutzerklärung nicht speziell genannt werden, gilt wie folgt:

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung von Ihnen als betroffene Person einholen, dienen Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unserer Klinik oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die Rechtsgrundlagen für

  • die Verarbeitung von Daten von Auftragsverarbeitern auf Grundlage eines sog. "Vertrages zur Auftragsverarbeitung" geschieht auf Grundlage des Art. 28 DS-GVO
  • die Löschung von Daten sind Art. 17 und 18 DS-GVO
  • Ihr Recht auf Auskunft Art. 15 Abs. 1 DS-GVO
  • eine Verarbeitung in einem Drittland erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus oder unter Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen gem. Art. 44 ff. DS-GVO

Umfang des Auskunftsrechts

Nach Art. 15 Abs. 1 DS-GVO können Sie von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob durch uns Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Sofern dies nicht zutrifft oder Daten anonymisiert verarbeitet wurden, erteilen wir Ihnen entsprechend eine Negativauskunft.

Zum anderen können Sie als betroffene Person ganz konkret Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden (z. B. Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Beruf, Bankverbindung, Konfession, etc.). Hinweis: Für Ihre Antragsstellung benötigen wir konkrete Informationen von Ihnen zu welchem Sachverhalt Sie Auskunft wünschen. Darüber hinaus muss uns eine eindeutige Identifizierung möglich sein.

Auf Wunsch teilen wir Ihnen, sofern aus dieser Datenschutzerklärung nicht ersichtlich, gemäß Art. 15 Abs. 1 DS-GVO gerne folgende Informationen mit:

Verarbeitungszweck

  • Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten
  • vergangene und zukünftige Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern
  • geplante oder festgelegte Speicherdauer
  • Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung
  • Widerspruchsrecht gegen die Datenverarbeitung nach Art. 21 DS-GVO
  • Beschwerderecht für die betroffene Person bei der Aufsichtsbehörde
  • Herkunft der Daten (soweit diese nicht von/bei der betroffenen Person selbst erhoben wurden)
  • Datenübermittlung in Drittländer und gegebener Garantien gemäß Art. 46 DS-GVO

    Kein Auskunftsrecht besteht, wenn die Erteilung der begehrten Informationen gegen eine Verschwiegenheitspflicht verstoßen würde oder die Informationen aus sonstigen Gründen, insbesondere wegen eines überwiegenden berechtigten Interesses eines Dritten, geheim gehalten werden müssen. Hiervon abweichend kann eine Pflicht zur Erteilung der Auskunft bestehen, wenn insbesondere unter Berücksichtigung drohender Schäden Ihre Interessen gegenüber dem Geheimhaltungsinteresse überwiegen.
    Das Auskunftsrecht ist ferner ausgeschlossen, wenn die Daten nur deshalb gespeichert sind, weil sie aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungsfristen nicht gelöscht werden dürfen oder ausschließlich Zwecken der Datensicherung oder der Datenschutzkontrolle dienen, sofern die Auskunftserteilung einen unverhältnismäßig hohen Aufwand erfordern würde und die Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.