Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Die Gewährleistung des Datenschutzes - der Schutz Ihrer Persönlichkeitsrechte - ist uns ein besonders wichtiges Anliegen. Sie können sicher sein, dass wir mit Ihren Daten verantwortungsbewusst umgehen.

1. Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle

 

Ammerland – Klinik GmbH

Lange Str. 38

26655 Westerstede

Telefon: 04488 - 50-0

Telefax: 04488 -504999

E-Mail: info@ammerland-klinik.de

Internet : www.ammerland-klinik.de

 

2. Vertretung der verantwortlichen Stelle

2.1 Leiter der verantwortlichen Stelle

Robert Hoffmeister  Hauptgeschäftsführer

Dr. Matthias Haut Medizinischer Geschäftsführer

 

2.2 Hauptverantwortlicher der IT

Holger Kuper IT- Leitung

 

2.3 Datenschutzbeauftragter

Jörg Kleene

 

3. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -Verarbeitung, -Nutzung

Krankenhäuser sind nach § 2 Nr. 1 Krankenhausfinanzierungsgesetz Einrichtungen, in denen durch ärztliche und pflegerische Hilfeleistung Krankheiten, Leiden oder Körperschäden festgestellt, geheilt oder gelindert werden sollen oder Geburtshilfe geleistet wird und in den die zu versorgenden Personen untergebracht und verpflegt werden können.

Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, muss das Krankenhaus für folgende Zwecke Daten erheben verarbeiten und nutzen:

Feststellung des Versicherungsverhältnisses 

Durchführung der Behandlung 

Dokumentation gem. ärztlicher Berufsordnung und anderer gesetzlicher Vorschriften 

Abrechnung mit Kostenträgern und Leistungserbringern 

Prüfung und Gewährung von Leistungen 

Kostenerstattung 

Beteiligung des Medizinischen Dienstes 

Wirtschaftlichkeits- und Qualitätsprüfung 

statistische Zwecke 

 

4. Beschreibung der betroffenen Personengruppen, und der diesbezüglichen Daten und Datenkategorien

Patienten

Daten zur Person: Aufnahme- / Behandlungsnummer, Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummer, Familienstand, Religionszugehörigkeit, Kontaktperson, gesetzliche Vertreter, sorgeberechtigte Personen 

Daten zum Kostenträger: Kostenträger, IK- Nr., Anschrift des Kostenträgers, Krankenversicherungsnummer, Versichertenstatus, Gültigkeit der Versichertenkarte, Berufsgenossenschaft, Arbeitgeber, Beruf 

Aufnahme- / Verlaufsdaten: Einweisender Arzt / Klinik (Anschrift; Institutskennzeichen), Hausarzt, Aufnahmedatum, Aufnahmezeit, Aufnahmegrund, Fachabteilung, Aufnahmestation, Verlegungsdatum, Verlegungsstation, Entlassungstag, Entlassungszeit 

Leistungs- / Abrechnungsdaten: ICD, ICPM, DRG, EBM, GOÄ, berechnete Entgelte 

medizinische Daten: Anamnese- und Befunddaten, Haupt- und Nebendiagnosen, medizinisch-technische Untersuchungsdaten (z.B. Labor, Histologie, Ultraschall, operative Eingriffe, andere Prozeduren etc.), Multimediadaten (z.B. Röntgenbilder, Digitalfotos, Videofilme etc.), Pflegedokumentation, digitale Archivdaten, Tod (Tag, Uhrzeit, Todesursache) 

Planungsdaten: Untersuchungs- und Behandlungstermine, Behandlungsplanung 

Daten zur gesetzlichen Qualitätssicherung

Daten zur unterstützenden Versorgung: Speisewunsch, Diät, Wahlleistungen

Personal

Daten zur Person: Personalnummer, Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, Familienstand, Religionszugehörigkeit, Anzahl der Kinder, Schwerbehinderung, Krankenversicherung, Berufsgruppe , Qualifikation, Sozialversicherungsnummer 

Vertragsdaten: Eintrittsdatum, Austrittsdatum, Vertragsanteil, Tage-Woche, Vergütungsgruppe, Tarifwerk, Dienstzeit, Beschäftigungszeit 

Abrechnungsdaten: Gehalt, Sonderzahlungen, Zeitzuschläge, einbehaltene Sozialabgaben, einbehaltene Lohnsteuer, einbehaltene Privatabzüge 

Planungs- und Einsatzdaten: Abteilung, Dienstart, geplante Dienste, geleistete Dienste, Ausfallzeiten, Fortbildungs- und Weiterbildungszeiten 

Benutzerdaten EDV / Kommunikation: Zugangs- / Log In- / Technische Aktionsprotokolldaten, betriebliche Kommunikationsdaten (Telefon, Fax, Email)

Lieferanten, Geschäftspartner

Daten zur Person: Name, Vorname, Anschrift, Telefon, Fax, Email 

Daten zur Geschäftsabwicklung: Auftragsdaten, Rechnungsdaten, Bankverbindungen 

Anwesenheit im Unternehmen, Schlüsselempfang

 

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Eine Datenübermittlung erfolgt im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des §301 + §302 SGB V oder anderer Rechtsvorschriften an:

Gesetzliche und private Krankenkassen 

Sonstige Kostenträger, wie z.B. Sozialämter, Wehrbereichsverwaltung 

Medizinischer Dienst der Krankenkassen 

Betriebsarzt

Beleg- und Konsiliarärzte 

Bestattungsunternehmen

Seelsorge

Schnittstellen zu diversen Systemen im Haus

Krankenhausgesellschaft 

Datensatz nach § 21 Abs. 4 KHEntgG 

Datenannahmestelle im Auftrag des GBA (QS- Verfahren) 

Finanzämter 

Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

Sozialversicherungsträger

Sozialdienste 

Agentur für Arbeit 

Telefonanbieter 

Zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs an Geldinstitute 

Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 3. genannten Zwecke der Datenverarbeitung wegfallen.

 

6. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht.

 

7. Datenübermittlung ins Ausland

Eine Übermittlung an Drittstaaten erfolgt nicht und ist zurzeit nicht geplant.

 

 

Stand 2018