Allgemeiner Ablauf

Allgemeiner Ablauf

Vor dem Klinikaufenthalt

Einer stationären Aufnahme in der Ammerland-Klinik geht in der Regel eine Untersuchung bei einem niedergelassenen Arzt voraus. Wenn Ihr behandelnder Arzt eine Diagnose mit notwendigem Krankenhausaufenthalt stellt, bekommen Sie von ihm einen Einweisungsschein. Diesen bringen Sie bitte unbedingt zur stationären Aufnahme mit. Welche wichtigen Dokumente Sie für einen reibungslosen Ablauf noch benötigen, erfahren Sie hier.

Aufnahme in die Klinik

Bitte melden Sie sich am Tag der Aufnahme in unserer administrativen Patientenaufnahme an (Gebäude D / EG). Die Patientenaufnahme ist montags bis donnerstags von 7.00 bis 16.00 Uhr und freitags von 7.00 bis 12.00 Uhr besetzt. In Notfällen sind unsere MitarbeiterInnen der Notaufnahme selbstverständlich rund um die Uhr für Sie da. Nachdem die Formalitäten durch unsere MitarbeiterInnen in der administrativen Patientenaufnahme erledigt sind, können Sie auf die zugewiesene Station gehen – dabei helfen Ihnen unsere ehrenamtlich tätigen Grünen Damen oder das Pflegepersonal gerne weiter.

Auf Station

Auf der Station werden Sie von den dort zuständigen Pflegekräften begrüßt und aufgenommen. Unsere Pflegekräfte unterstützen Sie auch beim Ausfüllen weiterer medizinisch notwendiger Formulare – so erhält der behandelnde Arzt alle wichtigen Informationen, um Sie optimal therapieren zu können. Nach Abschluss des Aufnahmegesprächs können Sie Ihr Zimmer beziehen. Unsere MenüassistentInnen kümmern sich täglich um Ihre Speisewünsche. Mehr Informationen zur Verpflegung in der Ammerland-Klinik erhalten Sie hier.

Entlassung

Nach erfolgreicher Behandlung werden Sie aus der Ammerland-Klinik entlassen – über den genauen Zeitpunkt entscheidet in der Regel Ihr behandelnder Klinik-Arzt. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Entlassung.