Schlaganfall / Stroke Unit

Stroke Unit

Leistungsspektrum

Laut Statistik erleiden in Deutschland jedes Jahr etwa 196.000 Menschen erstmalig und 66.000 zum wiederholten Male einen Schlaganfall (engl. Stroke). Unsere Stroke Unit ist ein interdisziplinäres Zentrum zur Behandlung von akuten Durchblutungsstörungen des Gehirns. Dank unserer modernen medizinischen und technischen Möglichkeiten können wir sofort eine umfassende, häufig lebensrettende, medizinische Versorgung einleiten.

In unserer Stroke Unit werden alle Schlaganfall-Patienten von einem multiprofessionellen Team aus Ärzten, Pflegekräften, Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten betreut.

Die Behandlung erfolgt nach einem von der Fachgesellschaft zertifizierten Stroke Unit-Konzept. Innerhalb der ersten drei bis sechs Stunden kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Lysetherapie (Auflösung eines Blutgerinnsels) durchgeführt werden.

Um diese zeitnahe und lückenlose Versorgung sicherzustellen, haben wir in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst für das Ammerland eine strukturierte Rettungskette entwickelt.

Unser Ziel: Eine rasche Verbesserung der Schlaganfall-Symptomatik und des Allgemeinbefindens sowie das Verhindern einer Krankheitsverschlechterung.

Symptome

  • Sehstörung auf einem oder beiden Augen, Gesichtsfeldausfall, Doppelbilder
  • Verwirrung, Sprach-, Schrift- oder Verständnisstörung, Wortfindungsstörungen
  • Orientierungsstörungen
  • Taubheitsgefühl bzw. Lähmungserscheinungen im Gesicht, in einem Arm, Bein oder einer ganzen Körperhälfte
  • Fehlende Wahrnehmung eines Teils der Umwelt oder des eigenen Körpers (Neglect)
  • Orientierungsstörungen
  • Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Gangstörung, Gleichgewichts- oder Koordinationsstörung (Ataxie)
  • Schluckstörungen (Dysphagie)
  • stärkster Kopfschmerz ohne erkennbare Ursache bei evtl. entgleistem Blutdruck

Diagnose

  • Neurologische Untersuchung
  • Computertomografie (CT)
  • Kernspintomografie (MRT)
  • Doppler-Ultraschall
  • Angiografie
  • EKG
  • Blutuntersuchung

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Klinik für Neurologie.