Psychoonkologischer Dienst

Psychoonkologischer Dienst

Leistungsspektrum

Die psychoonkologische Betreuung richtet sich an Patienten der Ammerland-Klinik, die an Krebs erkrankt sind oder waren und an deren Angehörige, die sich informieren möchten.

In Einzelgesprächen mit den Betroffenen oder gemeinsam mit Familienangehörigen und Freunden werden Fragen und Sorgen, die mit der Diagnose Krebs einhergehen, besprochen.

Die Beratung orientiert sich an den aktuellen Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten und deren Umfeld. Diese Gespräche können am Krankenbett, auf der Station oder im Büro geführt werden.

Die psychoonkologische Beratung hat das Ziel, Menschen, die an Krebs erkrankt sind, bei der Krankheits- und Problembewältigung zu unterstützen und so den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen.

Auf Wunsch steht die Beraterin den Patienten und Angehörigen ab Übermittlung der Diagnose zur Seite, begleitet sie in kritischen Situationen und hilft bei der
Orientierung im Umgang mit der Erkrankung und ihren Folgen.

Die Beratung ist kostenlos und selbstverständlich vertraulich.

Häufige Themen im Beratungsgespräch

  • Unklarheiten in Zusammenhang mit der Behandlung
  • Möglichkeiten der Nachsorge
  • Pflege und Gesundheitsförderung
  • Probleme im persönlichen Bereich
  • Veränderungen im Arbeitsleben
  • Hilfe und Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung